Ausflüge

Waldtag: Jeden Mittwoch gehen die Drei- bis Sechsjährigen in den Wald, um dort auf einem Sofa aus Ästen zu frühstücken und den Wald samt seinen Bewohnern zu entdecken. Themenschwerpunkte können die Elemente oder Jahreszeiten sein.

 

Waldwochen: Die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren nehmen dreimal im Jahr an einer Waldwoche teil. Diese finden in der Regel im Frühling, Sommer und im Herbst statt und beschäftigen sich mit einem bestimmten Thema (z. B. Schnecken, Fledermäuse, Igel, Gewässer). Dafür wählen die ErzieherInnen gerne immer ein anderes Bochumer Wäldchen aus, das von der Kita aus gut mit Bus oder Bahn erreichbar ist. Die Kinder verbringen dann jeden Vormittag dort und kehren erst zum Mittagsessen zurück in die Kita. Das jeweilige Thema der Waldwoche findet sich auch in der Kita wieder: so in einer passenden Buchauswahl und bei Arbeiten in der Kreativwerkstatt. Eine Handpuppe oder Spielfigur verkörpert das Thema der Waldwoche: Sumsel, die Honigbiene, Wurzi, der Waldwichtel, oder Zwergi, die Fledermaus, wartet schon morgens in der Kita auf die Kinder begleitet sie in den Wald. 

 

Tagesausflüge: Gerne unternehmen die ErzieherInnen mit den Kindern kleine Ausflüge, um den Kita-Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Beispiele für diese besonderen Lernorte außerhalb der Kindertagesstätte sind:

 

Botanischer Garten

Kunstmuseum

Musikforum

Klärwerk

Bauernhof

Ümminger See

Kindertheater

Wochen- /Weihnachtsmarkt

Tierpark

Polizei

Feuerwehr

Flughafen

Krankenhaus (Notfallaufnahme)

...

 

Eltern-Kind-ErzieherInnen-Wochenende: Ein Wochenende im Spätsommer verbringen Eltern, Kinder und ErzieherInnen zusammen. Die ganze "Kita-Familie" fährt dann z. B. ins Sauer- oder Siegerland in eine Jugendherberge oder auf einen Bauernhof und stärkt dort mit Ausflügen, bei Spielen, am Lagerfeuer den Zusammenhalt.des "Kinderglücks". Für die Kinder ist die zweieinhalbtägige Fahrt immer ein Riesenabenteuer, auf das sie sich jedes Jahr sehr freuen.

 

Kinderurlaub: Die Kinder ab vier Jahren fahren mit den ErzieherInnen für ein bis zwei Übernachtungen in den Kurzurlaub (z. B. nach Haltern, Hagen, Wartenberg). So proben sie mit vertrauten Bezugspersonen und guten Freunden, einmal fern von Zuhause zu sein und möglichem Heimweh zu trotzen. Dies stärkt ungemein das Selbstvertrauen und hilft, wenn spätestens in der Schule die erste Klassenfahrt auf dem Programm steht und Mama und Papa schlicht nicht dabei sein können.

Tage vor der Fahrt bereitet das Team die Kita-Kinder pädagogisch auf die Kurzreise ohne Eltern vor: Es bespricht, was in den Koffer gehört, welche Unternehmungen sie vor Ort machen können / wollen, und bastelt mit ihnen einen Kalender, der die Tage bis zu dem spannenden Ereignis "herunterzählt".

 

Gemeinschaftsausflug: Möglichst einmal im Jahr verbringt die Kita Kinderglück gemeinsam einen Tag z. B. auf einem Abenteuer-Spielplatz oder Tierhof, auf dem Eltern und ErzieherInnen dann den Grill anfeuern oder über dem Feuer Eintopf kochen. Die gemeinsame Auszeit nutzen Eltern, Kinder und ErzieherInnen zum Spielen und Austauschen fern vom manchmal stressigen Wochenalltag, wo man sich in der Kita nur kurz begegnet.

Kindertagesstätte Kinderglück e.V.

 

Alter Werner Hellweg 166
44803 Bochum

 

kinderglueck-bochum@

t-online.de

 

Telefon 02 34 / 9 35 76 50

Fax 02 34 / 97 66 01 25